0
Nach Meinung von Nahlah Saimeh ist Wilfried W. vermindert schuldfähig. - © Marc Köppelmann
Nach Meinung von Nahlah Saimeh ist Wilfried W. vermindert schuldfähig. | © Marc Köppelmann

Paderborn/Höxter Bosseborn-Prozess: Gutachterin empfiehlt für Wilfried W. die Psychiatrie

04.06.2018 | Stand 04.06.2018, 17:49 Uhr

Paderborn (dpa). Nach einem vorläufigen Gutachten soll der Angeklagte im Prozess um das „Horrorhaus" von Höxter in die Psychiatrie eingewiesen werden. Nach Auffassung der Gerichts-Psychiaterin Nahlah Saimeh ist Wilfried W. nur vermindert schuldfähig. Als Grund gibt die Expertin eine erhebliche Intelligenzminderung und eine Persönlichkeitsstörung an, die sich im Abhängigkeitsverhältnis zur Angeklagten zeige. Laut Strafgesetzbuch können Angeklagte eingewiesen werden, wenn eine Gefahr für die Allgemeinheit von ihnen ausgeht.

realisiert durch evolver group