Vermutlich sind die gefundenen Fleischköder vergiftet. - © Stadt Paderborn
Vermutlich sind die gefundenen Fleischköder vergiftet. | © Stadt Paderborn

Paderborn Erneut Giftköder in Paderborn gefunden

Zunächst wurden am Freitag Köder in dem Bereich Stadtbibliothek und Geißelscher Garten entdeckt. Im Laufe des Tages wurden noch weitere Köder in der Stadt gefunden

Viktoria Bartsch
04.05.2018 | Stand 04.05.2018, 18:20 Uhr

Paderborn. Im Paderborner Stadtgebiet wurden erneut Giftköder gefunden. In diesem Fall handelt es sich um präparierte Fleischköder, die vermutlich vergiftet sind, teilte die Stadt am Freitagmittag mit. Vor knapp zwei Wochen wurden bereits Giftköder im Bereich des Maspernplatzes gefunden. Dieses Mal ist der Bereich an der Stadtbibliothek und Geißelscher Garten betroffen. Dort wurden laut Polizei über 100 Köder sichergestellt. Im Laufe des Tages wurden auch auf einem Grünstreifen an der Heiersmauer und am Maspernplatz dutzende mutmaßliche Giftköder entdeckt und beseitigt. Die Grünfläche an der Stadtbibliothek und Geißelscher Garten wurde mittlerweile gemäht und abgesperrt. Mit Warnschildern wird dort nun auf die Gefahr hingewiesen. Dem Veterinäramt wurden Proben zur weiteren Untersuchung übergeben. Die Polizei hat Strafanzeige erstattet und sucht nun Zeugen, die Hinweise, unter Tel. (05251) 3060, auf mögliche Täter geben können.

realisiert durch evolver group