0
Glücklich über die sichere Entschärfung: (v. l.) Bürgermeister Michael Dreier mit den Hausbesitzern Katja und Stefan Werth und Tochter Mira vor der 1,5 Tonnen-Bombe. - © Ralph Meyer
Glücklich über die sichere Entschärfung: (v. l.) Bürgermeister Michael Dreier mit den Hausbesitzern Katja und Stefan Werth und Tochter Mira vor der 1,5 Tonnen-Bombe. | © Ralph Meyer

Paderborn So verlief die Bombenentschärfung in Paderborn

Entschärfung: 30 Spaziergänger, die sich im Sperrbereich aufhalten, verzögern die Aktion um mehr als eine Stunde. 62-jährige Patientin nach Verlegung ins St.-Vincenz-Krankenhaus verstorben

09.04.2018 | Stand 09.04.2018, 16:05 Uhr |

Paderborn. Paderborn atmet auf: Um Punkt 17.02 Uhr traf bei der Einsatzleitung auf der Feuerwache Süd die entscheidende Nachricht ein. Die 1,8 Tonnen schwere Luftmine vom Typ HC 4000-3 war nach dreieinhalb Stunden bangen Wartens unschädlich gemacht.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group