0
Mit Wrackteilen übersät: Die landwirtschaftlichen Flächen rund um das zerstörte Windrad. - © Gudrun Ponta
Mit Wrackteilen übersät: Die landwirtschaftlichen Flächen rund um das zerstörte Windrad. | © Gudrun Ponta

Kreis Paderborn Prüfbericht nach Windrad-Havarie bei Borchen entscheidet über Bodenproben

Die Anlage wurde mittlerweile untersucht. Abbauarbeiten werden vorbereitet

Birger Berbüsse Birger Berbüsse
19.03.2018 | Stand 19.03.2018, 14:15 Uhr

Kreis Paderborn. Das vor einer Woche havarierte Windrad bei Borchen-Etteln ist nach NW-Informationen mittlerweile von Technikern des Unternehmens Enercon und einem unabhängigen Gutachter untersucht worden. Bauherr Westfalenwind Etteln sowie der Kreis Paderborn als Genehmigungsbehörde warten nun auf die Ergebnisse des Prüfberichts. Wann dieser vorgelegt wird, ist unklar.

realisiert durch evolver group