0
Ab dem kommenden Schuljahr dürfen katholische und evangelische Schüler in NRW gemeinsamen im Religionsunterricht sitzen. - © picture alliance / Geisler-Fotopress
Ab dem kommenden Schuljahr dürfen katholische und evangelische Schüler in NRW gemeinsamen im Religionsunterricht sitzen. | © picture alliance / Geisler-Fotopress

Paderborn Zustimmung für gemeinsamen Religionsunterricht

Katholische und evangelische Schüler können ab 2018/19 zusammen im Glauben unterwiesen werden

Birger Berbüsse
10.09.2017 | Stand 11.09.2017, 13:14 Uhr |

Paderborn. Es hat durchaus etwas Revolutionäres an sich: Ab dem kommenden Schuljahr dürfen katholische und evangelische Schüler in Nordrhein-Westfalen gemeinsamen Religionsunterricht erhalten. Die von beiden Kirchen getroffene Vereinbarung, den "konfessionell-kooperativen" Unterricht zu ermöglichen, stößt auch in Paderborn auf Zustimmung.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group