0
Froh über die Fortsetzung: Das Verhandlungsteam (v. l.) Jan van der Poll (Projektleiter Infront Deutschland), Josef Ellebracht (Geschäftsführer Paderborner Stadion Gesellschaft und SCP-Vizepräsident), Andre Sombecki (Mitglied Benteler-Geschäftsführung), Frank Seipolt (Leiter Controlling Benteler Business Services) und Martin Hornberger (Geschäftsführer SC Paderborn). - © Benteler
Froh über die Fortsetzung: Das Verhandlungsteam (v. l.) Jan van der Poll (Projektleiter Infront Deutschland), Josef Ellebracht (Geschäftsführer Paderborner Stadion Gesellschaft und SCP-Vizepräsident), Andre Sombecki (Mitglied Benteler-Geschäftsführung), Frank Seipolt (Leiter Controlling Benteler Business Services) und Martin Hornberger (Geschäftsführer SC Paderborn). | © Benteler

Paderborn Benteler verlängert Namensrechte am Stadion

Sponsoring: Das SCP-Stadion heißt bis 2022 weitere fünf Jahre Benteler-Arena

22.07.2017 , 06:00 Uhr

Paderborn. Der Paderborner Fußball-Drittligist SC Paderborn 07 spielt weiterhin in der Benteler-Arena. Wie die Benteler-Gruppe mitteilt, haben das Unternehmen und der Verein den Namensrechte-Vertrag bis 2022 verlängert.

„Wir engagieren uns aktiv an den Standorten, an denen wir produzieren, und leisten hier unseren Beitrag in der Region“, erklärt Andre Sombecki, Mitglied der Benteler-Geschäftsführung. Als einer der größten Arbeitgeber in Ostwestfalen-Lippe mit über 6.600 Mitarbeitern, davon rund 5.100 in Paderborn, sei sich das Unternehmen der Verantwortung bewusst und möchte zu einer attraktiven Region beitragen. „Mit der Vertragsverlängerung an den Namensrechten des Paderborner Stadions finanzieren wir einen Teil dieser Sportstätte.“

Josef Ellebracht (SCP-Vizepräsident und Geschäftsführer der Paderborner Stadion Gesellschaft) und SCP-Geschäftsführer Martin Hornberger „sind stolz darauf, die Zusammenarbeit mit Benteler weiterführen zu können“. Die Verlängerung der Namensrechte sei ein wichtiges Signal in die Region und ein starkes Bekenntnis des größten Arbeitgebers in Paderborn.