0
Vor dem 1992 als erstes errichteten Technologiepark-Gebäude: Bundestagsabgeordneter Carsten Linnemann (v. l.), Verbandspräsident Betram Dressel, Geschäftsführer Jürgen Geisler, Bürgermeister Michael Dreier und Uni-Vizepräsident Rüdiger Kabst. - © Marc Köppelmann
Vor dem 1992 als erstes errichteten Technologiepark-Gebäude: Bundestagsabgeordneter Carsten Linnemann (v. l.), Verbandspräsident Betram Dressel, Geschäftsführer Jürgen Geisler, Bürgermeister Michael Dreier und Uni-Vizepräsident Rüdiger Kabst. | © Marc Köppelmann

Paderborn Technologiepark Paderborn soll weiter wachsen können

Die Expansion zwischen Südring und Bundestraße 64 stößt bald an ihre natürlichen Grenzen. Aber es gibt ja auch noch die frei werdende Kaserne der Briten an der Driburger Straße in Paderborn

Hans-Hermann Igges
15.07.2017 | Stand 15.07.2017, 13:05 Uhr

Paderborn. Jede Menge Lob und Schulterklopfen: Die Geburtstagsfeier zum 25. Geburtstag des Technologiepark Paderborn gestaltete sich mit 250 Gästen erwartungsgemäß wohlwollend. Aber auch mit einer guten Portion Ansporn für die nächsten 25 Jahre. Sie fand statt, wo 1992 die Wiege stand: Im ersten Gebäude des Parks mit der heute noch gültigen Hausnummer 13.

realisiert durch evolver group