0
Ein Herz für den SCP: Auch dieser junge Fan des SC Paderborn muss ab sofort für die Heimspiel-Karten in der Benteler-Arena deutlich weniger berappen. Denn vor allem für Kinder wurden die Eintrittspreise teilweise erheblich gesenkt. - © Marc Köppelmann
Ein Herz für den SCP: Auch dieser junge Fan des SC Paderborn muss ab sofort für die Heimspiel-Karten in der Benteler-Arena deutlich weniger berappen. Denn vor allem für Kinder wurden die Eintrittspreise teilweise erheblich gesenkt. | © Marc Köppelmann

Paderborn Faire Ticketpreise beim SC Paderborn

Karten für die Heimspiele des Fußball-Drittligist werden künftig zum Teil deutlich günstiger. Vor allem für Kinder gibt es ab sofort attraktive Ticket-Tarife

Frank Beineke
10.06.2017 | Stand 09.06.2017, 20:15 Uhr

Paderborn. In der Tabelle war der SC Paderborn in den vergangenen drei Spielzeiten stets ziemlich weit unten gelandet. Bei den Eintrittspreisen aber mischte der Verein immer in der Spitzengruppe mit. Auch in der vergangenen Saison zählten die Tickets in der Benteler-Arena zu den teuersten der 3. Liga. Am Freitag präsentierte der SCP nun die Kartenpreise für die Saison 2017/18. Und siehe da: In allen Kategorien gibt es zum Teil deutliche Reduzierungen. Wilfried Finke hielt damit Wort, denn der SCP-Präsident hatte spürbare Preisnachlässe versprochen. „Trotz der miesen Leistungen unseres Vereins haben sich die Fans zum SCP bekannt. Nun wollen wir ihnen etwas zurückgeben und in Vorleistung treten", sagt Finke und hofft, dass die neue Preisgestaltung für einen höheren Zuschauerschnitt sorgt. „Bei gleichbleibenden Zahlen hätten wir mit Zitronen gehandelt", so der Vereinsboss. Finke gibt Fehler bei der bisherigen Preisgestaltung zu. „Karten für die Osttribüne kosteten 29,50 Euro. Wenn ich bedenke, dass ich mit Frau und Enkel ins Stadion gegangen wäre und 75 Euro hätte bezahlen müssen, hätte ich mir nach manchem schlechten Spiel gesagt: Das machst du nicht noch einmal", sagt der Präsident. Für die Drittliga-Saison 2017/18 kalkuliert der SCP mit 6.200 Zuschauern pro Spiel. In dieser Spielzeit hatte der Klub mit 7.500 Fans gerechnet, doch im Schnitt kamen nur 5.541 Zuschauer in die Benteler-Arena. „Nun haben wir die Hoffnung, das Stadion deutlich voller zu bekommen, um die Attraktivität des Vereins auch für Sponsoren zu erhöhen. Es ist ein Versuch", betont Finke, der die neuen Preisstrukturen auch vom Fanbeirat absegnen ließ. Fanbeirat hat Mitspracherecht Ein Mitglied in diesem Fanbeirat ist Hans-Joachim Byrdeck, zugleich Vorsitzender des SCP-Fanklubs Gegeng(e)rade. „Die neuen Preise sind sehr akzeptabel. Damit kann wohl jeder leben", urteilt Byrdeck und bezeichnet die neuen SCP-Preise als „Jubelnachricht". In der Tat sind die Preissenkungen zum Teil massiv. Vor allem die Karten für Kinder werden deutlich billiger. Bei den Tageskarten sinken die Preise um zwei Euro (Stehplatz) bis 12,50 Euro (Sitzplatz für Kinder unter 6 Jahren). Bei den Dauerkarten werden die Tickets um bis zu 215 Euro günstiger (Sitzplatz für Kinder unter 6 Jahren). In letztgenannter Kategorie für Kleinkinder, die neu eingeführt wurde, wird auch der Unterschied zur unverschämten Preisgestaltung in der Erstliga-Saison besonders deutlich: So wurden selbst für Kinder unter 6 Jahren in der Spielzeit 2014/15 satte 765 Euro für eine Dauerkarte fällig. Nun ist das selbe Ticket für schlappe 48 Euro zu haben. Frühzeitiger Dauerkartenkauf bringt große Ersparnis Bei den Vollzahlern liegen die Preissenkungen bei den Tageskarten zwischen zwei Euro und 9,50 Euro sowie bei den Dauerkarten zwischen 44 Euro und 96,50 Euro. Wer die günstigsten Dauerkarten-Tarife in Anspruch nehmen will, sollte aber bis zum 4. Juli zuschlagen. Bis dahin gilt die Devise „19 Spiele zum Preis von 16". Anschließend heißt es „19 Spiele zum Preis von 17". Dauerkarten-Inhaber müssen künftig bei den Spielen der U19-Bundesligamannschaft und der Oberliga-Reserve keinen Eintritt zahlen. Und alle Tickets gelten zwei Stunden vor und nach dem Spiel wie bisher als Fahrkarten fürs Liniennetz des Padersprinters. Der Kartenvorverkauf für SCP-Mitglieder und Dauerkarten-Inhaber startet am kommenden Dienstag, 13. Juni. Exakt eine Woche später beginnt der freie Dauerkarten-Verkauf. Der Tageskassen-Zuschlag für alle Tickets wurde von zwei Euro auf 1,50 Euro reduziert. „Wir hoffen, dass wir auch die Fans ins Stadion zurückholen, denen es bislang zu teuer war", so SCP-Geschäftsführer Martin Hornberger.

realisiert durch evolver group