0
Glückwunsch: Auch Willi Lüke, Paderborns Alt-Bürgermeister und ebenfalls früheres Landtagsmitglied, ließ es sich gestern Abend nicht nehmen, Wahlsieger Daniel Sievek im Deutschen Haus zu gratulieren. Der reckt jubelnd den Arm. - © Marc Köppelmann
Glückwunsch: Auch Willi Lüke, Paderborns Alt-Bürgermeister und ebenfalls früheres Landtagsmitglied, ließ es sich gestern Abend nicht nehmen, Wahlsieger Daniel Sievek im Deutschen Haus zu gratulieren. Der reckt jubelnd den Arm. | © Marc Köppelmann

Paderborn Vier Paderborner Abgeordnete fahren nach Düsseldorf

Landtagswahlen: SPD und Grüne werden auch im Kreis Paderborn vom Wähler abgewatscht. CDU und FDP legen in Stadt und Kreis kräftig zu. Hoppe-Biermeyer toppt Spitzenergebnis von 2012

14.05.2017 | Stand 14.05.2017, 23:30 Uhr |

Kreis Paderborn. Auch im Kreis Paderborn heißen die Sieger der Landtagswahl CDU und FDP. Die Union legte in der Stadt 3,6, auf dem Lande sogar 4,8 Prozent bei den Zweitstimmen zu. Die Zuwächse der FDP liegen zwischen 3,6 und 4,0 Prozent. Klarer Verlierer sind SPD und Grüne: Die SPD verlor in der Stadt 5,5, im Kreis 5,7 Prozent. Bei den Grünen lagen die Verluste bei 5,1 und 3,2 Prozent. Aus dem Kreis Paderborn werden künftig vier Abgeordnete im Landtag sitzen: Für die CDU fahren Daniel Sieveke und Bernhard Hoppe-Biermeyer nach Düsseldorf. Marc Lürbke ist bei den Liberalen wieder an Bord, und Sigrid Beer bleibt der verkleinerten grünen Fraktion erhalten. Die beiden CDU-Direktkandidaten profitierten vom allgemeinen Trend: Daniel Sieveke sattelte 3,4 Prozent drauf, und der Steinhorster Bernhard Hoppe-Biermeyer verbesserte das Ergebnis des verstorbenen Volker Jung mit 56,3 Punkten sogar um 4,1 Prozent. Damit dürfte der Newcomer im Wahlkreis 100 Paderborn-Land mit hoher wahrscheinlich landesweit das beste Ergebnis geholt haben. Den härtesten Konkurrenten, den Kreis Olpe, hat er abgehängt. Sein bestes Ergebnis fuhr Hoppe-Biermeyer in Hövelhof-Espeln mit 78,8 Prozent ein. In seinem Heimatort Steinhorst schnitt er 0,1 Prozent schlechter ab. Die schnellsten Zähler saßen wieder in Büren und in Lichtenau. Das Eickhoffer Ergebnis lag um 18.21 Uhr vor, bereits eine Minute später folgte Dalheim. Für die beiden CDU-Kandidaten Daniel Sieveke und Bernhard Hoppe-Biermeyer geht es bereits am Dienstag nach Düsseldorf zur konstituierenden CDU-Fraktionssitzung. Der CDU-Kreisverband wird bereits am heutigen Abend das Wahlergebnis beraten. Ob für Daniel Sieveke, bisher schon Sprecher im wichtigen Innenausschuss, in Düsseldorf nun sogar mehr drin ist als ein normales Abgeordnetenmandat? Der Paderborner antwortete darauf gestern Abend zurückhaltend und verwies auf die Fraktionssitzung. Sieveke: Wir werden sehen." Innenpolitik bleibe jedenfalls sein Schwerpunkt. Wahlentscheidend seien seiner Beobachtung nach die Themen Innere Sicherheit, Wirtschaft und Bildung gewesen, wobei das Thema Bildung zum Ende hin an Fahrt aufgenommen habe. Die gewählten Unionsabgeordneten wollen sich noch vor der Sitzung am Dienstag abstimmen, um „mit einer Stimme für OWL" zu sprechen. Ziel der beiden Abgeordneten aus dem Kreis Paderborn ist es, die Region in allen wichtigen Ausschüssen zu vertreten. Während Sieveke das Thema Innenpolitik besetzt, hofft Hoppe-Biermeyer auf Sitz und Stimme in einem der Bereiche Umwelt, Wirtschaft oder Schule. Natürlich will sich der aktive Triathlet auch für den Sport einsetzen.

realisiert durch evolver group