0
Richard Erb setzt Kenntnisse und Kontakte für das Konfuzius-Institut Paderborn ein. Er plant spezielle Bildungsmodule für heimische Unternehmen und Schulen. - © Hans-Hermann Igges
Richard Erb setzt Kenntnisse und Kontakte für das Konfuzius-Institut Paderborn ein. Er plant spezielle Bildungsmodule für heimische Unternehmen und Schulen. | © Hans-Hermann Igges

Paderborn Richard Erb unterstützt das Konfuzius-Institut in Paderborn

Als Rentner will er nun dabei helfen, Kultur und Wirtschaft im Reich der Mitte besser zu verstehen und engagiert sich am Konfuzius-Institut in Paderborn

Hans-Hermann Igges
27.01.2017 | Stand 27.01.2017, 09:12 Uhr

Paderborn. Wenn ein Paderborner das Reich der Mitte kennt, dann Richard Erb. Der heute 67-Jährige war neun Jahre Leiter des Einkaufs von Fujitsu-Siemens in Asien und hat von 1992 bis 2010 in Singapur, Tokio, Beijing, Hongkong, Taipei und Suzhou gelebt. Während dieser Zeit hat er China ausgiebig bereist.