0
Laufen als Familienereignis: Martina, Evi und Jan Bolte aus Schloss Neuhaus spurten gemeinsam für den guten Zweck um die Fischteiche. - © Anja Ebner
Laufen als Familienereignis: Martina, Evi und Jan Bolte aus Schloss Neuhaus spurten gemeinsam für den guten Zweck um die Fischteiche. | © Anja Ebner

Paderborn Paderborner laufen für den guten Zweck

Fischteiche: Paderpiraten freuen sich über 200 Teilnehmer und 2.100 Euro für Paderborner „Kinder und Familien in Not“

08.01.2017 | Stand 09.01.2017, 12:32 Uhr
Insgesamt schon 20 Runden gelaufen: Pirat Sascha Neumann freut sich über jede Runde die Thomas Ballay aus Salzkotten, Anette Schäfers und Birgit Platen aus Elsen auf den Waldpfad zurücklegen. (v.l.) - © Anja Ebner
Insgesamt schon 20 Runden gelaufen: Pirat Sascha Neumann freut sich über jede Runde die Thomas Ballay aus Salzkotten, Anette Schäfers und Birgit Platen aus Elsen auf den Waldpfad zurücklegen. (v.l.) | © Anja Ebner

Paderborn. Zum dritten Mal veranstalteten die Paderpiraten den Spendenmarathon um die Fischteiche, wobei Marathon hier weit ausgelegt wird. „Ein Marathon erstreckt sich über eine Strecke von 42,195 km die in sechs Stunden absolviert sein muss. Wir sind sechs Stunden hier und jeder kann laufen soviel oder wenig er möchte", erklärt Sascha Neumann, Vorsitzender der Piraten. Gehindert wird niemand, die Marathondistanz auf der insgesamt 2.000 Meter langen Strecke um die Fischteiche zu laufen, aber es ist kein Muss.

realisiert durch evolver group