0
In der Spielecke: (v.l.) Monika Grobe und Myriam Fikus freuen sich darüber, dass in den neuen Räume des Freien Beratungszentrums das Besuchs-Café für Trennungs- und Scheidungsfamilien eine neue Heimat findet. - © Birger Berbüsse
In der Spielecke: (v.l.) Monika Grobe und Myriam Fikus freuen sich darüber, dass in den neuen Räume des Freien Beratungszentrums das Besuchs-Café für Trennungs- und Scheidungsfamilien eine neue Heimat findet. | © Birger Berbüsse

Paderborn Mehr Platz für Familien-Hilfe

Freies Beratungszentrum: Die Einrichtung hat zusätzliche Räume bezogen

Birger Berbüsse
08.11.2016 | Stand 07.11.2016, 19:18 Uhr

Paderborn. Als das Freie Beratungszentrum Paderborn (FZB) 1993 daran ging, Familien in Notsituationen zu unterstützen, bestand das Team aus drei Fachberaterinnen. 23 Jahre später gibt es derer zwölf, weil der Bedarf und damit auch das Angebot des Zentrums weiter steigen. Dies machte letztlich auch eine räumliche Ausweitung der Einrichtung in der Nordstraße 6 erforderlich. Direkt im Nachbarhaus gelegen, bezog das FZB jetzt zusätzliche 200 Quadratmeter. Sie werden für zwei neue Projekte für Flüchtlinge, die Unterstützung der Ehrenamtlichen sowie die Etablierung des Besuchs-Cafés genutzt.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group