0
So soll es einmal aussehen: (v.l.) Carsten Kirchhoff (BEG), Joachim Schulte und Anna Bremer (B+S Immobilien), der stellvertretende Bürgermeister Dieter Honervogt und die Technische Beigeordnete Claudia Warnecke bei der symbolischen Schlüsselübergabe am Nordbahnhof. - © Marc Köppelmann
So soll es einmal aussehen: (v.l.) Carsten Kirchhoff (BEG), Joachim Schulte und Anna Bremer (B+S Immobilien), der stellvertretende Bürgermeister Dieter Honervogt und die Technische Beigeordnete Claudia Warnecke bei der symbolischen Schlüsselübergabe am Nordbahnhof. | © Marc Köppelmann

Paderborn Am Nordbahnhof soll ein fünfstockiges Wohn- und Geschäftshaus entstehen

Abriss- und Vorbereitungsarbeiten laufen bereits

Birger Berbüsse Birger Berbüsse
18.08.2016 | Stand 18.08.2016, 07:27 Uhr
Karte

Paderborn. Das Fahrgasthäuschen ist schon abgerissen, die ehemalige Güterhalle folgt nächste Woche. Dann ist der Weg endgültig frei für die Pläne der B+S Immobilien GmbH. Sie ist neuer Eigentümer des Geländes am Nordbahnhof. Die Geschäftsführer Joachim Schulte und Anna Bremer wollen dort bis Ende 2017 ein fünfstockiges Wohn- und Geschäftshaus errichten. Am Mittwoch stellten sie die Pläne dazu anlässlich der offiziellen Übergabe des Grundstücks vor. Die Kosten für das "Nordcube" liegen im höheren einstelligen Millionen-Bereich.

realisiert durch evolver group