0
Patrick Sygulla von der Firma Mühlenhof Restaurierungen überzeugte mit diesem Schreibtisch die Jury. Lin Thiele, Leiter der Paderborner Volksbankfiliale, Ulrich Windgassen, Kundenbetreuer für Unternehmen bei der Bank, Ralf Tegethoff, Obermeister der Tischlerinnung Paderborn und der Chef des Azubis, Christian Schulte, sind stolz auf das Prachtstück, das zusammen mit den anderen Gewinnerstücken bis 15. Juli in der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold ausgestellt wird. - © Franz Purucker
Patrick Sygulla von der Firma Mühlenhof Restaurierungen überzeugte mit diesem Schreibtisch die Jury. Lin Thiele, Leiter der Paderborner Volksbankfiliale, Ulrich Windgassen, Kundenbetreuer für Unternehmen bei der Bank, Ralf Tegethoff, Obermeister der Tischlerinnung Paderborn und der Chef des Azubis, Christian Schulte, sind stolz auf das Prachtstück, das zusammen mit den anderen Gewinnerstücken bis 15. Juli in der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold ausgestellt wird. | © Franz Purucker

Paderborn Schmuckstücke vom Paderborner Tischler-Nachwuchs

Auszeichnung: Die Gesellenstücke von sechs frisch ausgebildeten Tischlern werben bis zum 15. Juli in der Paderborner Volksbankzentrale für den Beruf / Einige der Azubis wollen nun studieren

Franz Purucker
06.07.2016 | Stand 06.07.2016, 07:21 Uhr |
Rieke Queren überzeugte die Jury mit ihrer Minibar, die sie in ein Weinfass einbaute. Gemeinsam mit Ausbilder Lothar Geschke stieß sie zur Präsentation des Möbelstückes an - allerdings mit roter Brause statt mit Wein. - © Franz Purucker
Rieke Queren überzeugte die Jury mit ihrer Minibar, die sie in ein Weinfass einbaute. Gemeinsam mit Ausbilder Lothar Geschke stieß sie zur Präsentation des Möbelstückes an - allerdings mit roter Brause statt mit Wein. | © Franz Purucker

Paderborn. 100 Stunden Arbeit stecken in dem aus Kirschbaum gefertigten Schreibtisch von Patrick Sygulla – Arbeit die sich gelohnt hat. Sein Gesellenstück wurde von der Jury im Wettbewerb „Die Gute Form" mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Damit ehrt die Tischlerinnung besonders gut gestaltete Gesellenstücke. Die Objekte werden von den Azubis als Abschlussarbeit ihrer dreijährigen Tischlerausbildung eigenständig entworfen, skizziert und konstruiert.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group