0

Paderborn Doppel im Paderborner Amalthea-Theater

Bei der Fifty-Fifty-Premiere teilen sich zwei Künstler eine Bühne

03.04.2016 | Stand 03.04.2016, 18:18 Uhr
Verfechterin der Unvernunft: Liese-Lotte Lübke. FOTO: DIETMAR GRÖBING - © Dietmar Gröbing
Verfechterin der Unvernunft: Liese-Lotte Lübke. FOTO: DIETMAR GRÖBING | © Dietmar Gröbing

Paderborn. Polygamie ist das neue Monogam. Warum nur einen Künstler, wenn man zwei haben kann? An einem Abend. In einem Theater. Neue Konzepte braucht das Land. Dieses hier heißt „Fifty-Fifty“ und ging am Samstag erstmals im Amalthea über die Bühne.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG