0
Vor historischer Kulisse: Der Festzug führt um das Schloss herum durch den Barockgarten. - © Marco Schreiber
Vor historischer Kulisse: Der Festzug führt um das Schloss herum durch den Barockgarten. | © Marco Schreiber
Paderborn

Paderborns größter Stadtteil feiert 1.000-jähriges Bestehen

Schloss Neuhaus: Mit einem Festakt in der Schlosshalle beginnen die Feierlichkeiten zur schriftlichen Ersterwähnung

Marco Schreiber
04.04.2016 | Stand 03.04.2016, 22:16 Uhr

Paderborn-Schloß Neuhaus. Die grünen Fahnen mit dem Wappen hängen überall. Vor dem Schloss und in den Straßen künden sie vom Jubiläum: Vor 1.000 Jahren wurde Paderborns größter Ortsteil zum ersten Mal schriftlich erwähnt - in der Lebensbeschreibung Bischof Meinwerks. Seine Mutter habe Gut Neuhaus von ihm verlangt, eine verdorbene und boshafte Person, heißt es in der Vita Meinwerci. Michael Pavilicic, der Vorsitzende des Heimatvereins, wird in seiner launigen Festrede davon erzählen, wie die Fürstbischöfe den Ort zur Residenz ausbauten.