0
- © picture alliance / dpa (Symbolfoto)
Alternative für Deutschland (AfD) | © picture alliance / dpa (Symbolfoto)

Paderborn Grüne informieren über Rechtspopulisten

In Paderborn und NRW: Grüne diskutieren mit Schäffer und Friede

22.03.2016 | Stand 21.03.2016, 22:44 Uhr

Paderborn. "Die zweistelligen AfD-Ergebnisse bei den letzten Landtagswahlen sind erschreckend und alarmierend. Auch in Paderborn und NRW ist die Welt nicht mehr in Ordnung. Die monatlichen Aufmärsche sind ein Kristallisationspunkt der rechten Szene vor Ort, die es weit länger gibt und die tiefer verwurzelt ist als die sogenannte AfD", betonen die Bündnisgrünen. Das sei Anlass für die Grünen in ihrer Dialogserie "Man wird doch mal fragen dürfen" mit dem Publikum, Verena Schäffer (MdL) und Erik Friede vom Bündnis gegen Rechts über Handlungsstrategien zu diskutieren. Wer bildet bei "paderbraun" den harten Kern? Welche gegenmaßmahnen wirken in NRW? Der öffentliche Dialog beginnt jetzt Dienstag um 19 Uhr im AWOMehrgenerationenhaus in der Leostraße 45. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Verena Schäffer ist grüne Sprecherin für Innenpolitik und Strategien gegen Rechtsextremismus. Schäffer ist die grüne Obfrau im NSU Untersuchungsausschuss. Erik Friede ist beim Paderborner Bündnis gegen Rechts (BGR) aktiv und beobachtet intensiv die rechte Szene. Moderation: Sigrid Beer (MdL).

realisiert durch evolver group