0
Maximilian Wilhelm, Freifunk Hochstift, Dr. Marc Jan Eumann, Staatssekretär des Landes NRW für Bundesangelegenheiten, Helge Jung, Freifunk Hochstift und Sascha Fleiß, Geschäftsführer von Vega Systems nehmen sich die digitale Vernetzung des Hochstiftes vor. - © Christian Geisler
Maximilian Wilhelm, Freifunk Hochstift, Dr. Marc Jan Eumann, Staatssekretär des Landes NRW für Bundesangelegenheiten, Helge Jung, Freifunk Hochstift und Sascha Fleiß, Geschäftsführer von Vega Systems nehmen sich die digitale Vernetzung des Hochstiftes vor. | © Christian Geisler

Paderborn Das gesamte Hochstift Paderborn soll online gehen

Internet: Die ehrenamtliche Initiative Freifunk Hochstift setzt sich für die flächendeckende Vernetzung der Kreise Paderborn und Höxter ein. Die Nutzung der WLAN-Verbindung ist kostenlos

Christian Geisler
20.01.2016 | Stand 21.01.2016, 12:58 Uhr
Verfügbarkeit: Der Freifunk Hochstift plant die Aufstellung weiterer Knotenpunkte (schwarz). Die blauen Punkte sind bereits verfügbar. - © Freifunk Hochstift
Verfügbarkeit: Der Freifunk Hochstift plant die Aufstellung weiterer Knotenpunkte (schwarz). Die blauen Punkte sind bereits verfügbar. | © Freifunk Hochstift

Paderborn. Online sein. Egal wo. Ohne Kosten. Ohne Anmeldung. In Zeiten der digitalen Vernetzung wird der freie Datenverkehr immer bedeutender. Die ehrenamtliche Initiative Freifunk Hochstift macht es sich zur Aufgabe offene Funknetzwerke einzurichten und diese miteinander zu verbinden. "Ziel ist es, ein Kommunikationsnetzwerk zu schaffen, das überall verfügbar ist und von jedem genutzt werden kann", sagt Helge Jung vom Freifunk Hochstift.