0
Widmet sich ungewöhnlichen Komponisten: Die Pianistin Ana-Marija Markovina. - © Ulla Meyer
Widmet sich ungewöhnlichen Komponisten: Die Pianistin Ana-Marija Markovina. | © Ulla Meyer

Paderborn Kraftvolles Klavierkonzert in der Paderhalle

Radikale Klänge: Ana-Marija Markovina beeindruckt mit Werken von Carl-Phillip Emanuel Bach und Modest Mussorgski

Ulla Meyer
11.11.2015 | Stand 10.11.2015, 19:29 Uhr

Paderborn. Radikale Individualisten, radikale Programmänderung und alles noch besser als gedacht. Im gediegenen Klassikbetrieb fallen Begriffe wie radikal, verstörend oder gar exzentrisch recht selten und sind in der Regel für die Avantgarde reserviert. In der Paderhalle gastierte die 1970 geborene Pianistin Ana-Marija Markowina und stellte im ersten Teil ihres Programms einen Komponisten vor, den alle zu kennen glauben, doch irgendwie dann doch nicht, schon gar nicht wegen seiner Radikalität.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group