0
Gemeinsame Erinnerung: Uni-Präsident Nikolaus Risch, Dorothea Frintrop-Bechthold (Leiterin Theodorianum Paderborn), Dekan Jürgen Klüners (Fakultät EIM Uni Paderborn), Michal Winkler (Uni Paderborn), Karsten Grabenstroer (stellv. Bürgermeister Stadt PB) und Jürgen Elstrodt (Festredner Uni Münster) referierten zum Leben von Karl Weierstraß. - © FOTO: KALISCHEK
Gemeinsame Erinnerung: Uni-Präsident Nikolaus Risch, Dorothea Frintrop-Bechthold (Leiterin Theodorianum Paderborn), Dekan Jürgen Klüners (Fakultät EIM Uni Paderborn), Michal Winkler (Uni Paderborn), Karsten Grabenstroer (stellv. Bürgermeister Stadt PB) und Jürgen Elstrodt (Festredner Uni Münster) referierten zum Leben von Karl Weierstraß. | © FOTO: KALISCHEK

Paderborn "Ein großer Sohn der Stadt"

Weierstraß -Jahr an Uni eingeleitet / Mathematiker mit Paderborner Wurzeln

Ingo Kalischek
05.02.2015 | Stand 04.02.2015, 20:23 Uhr

Paderborn. An einen "berühmten Sohn der Stadt" wird in diesem Jahr ganz besonders erinnert: Karl Weierstraß - einer der bedeutendsten Mathematiker des 19. Jahrhunderts - würde im Oktober seinen 200. Geburtstag feiern. Die Uni Paderborn beleuchtet mit dem "Paderborner Weierstraß-Jahr" und verschiedenen Aktivitäten das Leben und Werk des Mathematikers.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group