0
- © FOTO: DPA
| © FOTO: DPA

OWL Im Kreis Paderborn ist besonders viel Nitrat im Grundwasser

Landesweit gibt die Grundwasser-Qualität Anlass zur Sorge

18.11.2014 | Stand 18.11.2014, 16:50 Uhr

Düsseldorf (dpa). Die Qualität des Grundwassers hat sich in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens deutlich verschlechtert. Rund 40 Prozent der Vorkommen sind so stark mit gesundheitsgefährdenden Nitraten belastet, dass dort kein Trinkwasser ohne Aufbereitung gewonnen werden könnte. Das geht aus dem neuen Nitrat- und Nährstoffbericht hervor, den NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) am Dienstag in Düsseldorf vorgelegt hat.