0
Eva-Maria Seng in ihrem Universitätsbüro. Sie ist Professorin am Lehrstuhl für materielles und immaterielles Kulturerbe in Paderborn. - © FOTO: CHRISTINE PANHORST
Eva-Maria Seng in ihrem Universitätsbüro. Sie ist Professorin am Lehrstuhl für materielles und immaterielles Kulturerbe in Paderborn. | © FOTO: CHRISTINE PANHORST

Paderborn Eva-Maria Seng: "Das Schützenwesen trägt zur Bildung von Identität bei"

Die 52-Jährige erforscht immaterielles Kulturerbe

17.08.2014 | Stand 18.08.2014, 17:16 Uhr

Paderborn. Seit Ende Juni ist es offiziell: Das Schützenwesen ist eingetragenes immaterielles Kulturerbe des Landes Nordrhein-Westfalen und damit schützenswertes Brauchtum. Zur Jury im NRW-Bewerbungsverfahren gehörte auch Eva-Maria Seng von der Universität Paderborn. Die Kulturerbe-Expertin erklärt im Gespräch mit NW-Volontärin Christine Panhorst, was immaterielles Kulturerbe genau ist und warum die Schützen den NRW-Listenplatz geschafft haben.

realisiert durch evolver group