Paderborn-Schloß Neuhaus Kunstgeschehen in Familienhand

Museen und Galerien in Schloß Neuhaus feiern ihren 20. Geburtstag mit Aktionen für alle Generationen

Helgard Rammert, Steffen Rammert und Fernanda Rammert (v. r.) üben sich in der Gestaltung von Landschaft. Hinten zeigt Dietmar Walther seinen Entwurf. - © FOTO: DIETMAR GRÖBING
Helgard Rammert, Steffen Rammert und Fernanda Rammert (v. r.) üben sich in der Gestaltung von Landschaft. Hinten zeigt Dietmar Walther seinen Entwurf. | © FOTO: DIETMAR GRÖBING

Paderborn-Schloß Neuhaus (dig). Sie sind Orte der Begegnung und schaffen zugleich einen Orientierungsrahmen für die Bewertung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft: Die Museen nehmen einen wichtigen Platz im kulturellen Leben ein. Auch die Museen und Galerien in Schloss Neuhaus, die am Sonntag ihr 20-jähriges Bestehen mit einem speziellen Event begingen.

Bei freiem Eintritt weckten die Galerie in der Reithalle und die Museen im Marstall das Interesse zahlreicher Besucher, die in den Genuss verschiedener Aktionen kamen. So bot der Künstler Dietmar Walther begleitend zur Reithallen-Ausstellung "Verführt von Landschaft" eine Mal-Aktion namens "Berührte Landschaft" an. "Es gibt heutzutage keine unberührten Landschaften mehr, alles ist menschlich geprägt" gibt Walther zu Protokoll und hat sich eine entsprechende Maßnahme ausgedacht. Kunstbegeisterte fahren mit einem Miniaturtraktor über eine grüngelbe Zeichenfläche und hinterlassen somit humane Spuren – eine "Landschaft mit menschlichem Attribut" wie es Dietmar Walther nennt.

Begleitend zur Serengeti-Ausstellung ging im Naturkundemuseum ein gleichnamiges Fest über die Bühne. Kinder hatten die Gelegenheit, Tiermasken zu gestalten oder in tierische Kostüme zu schlüpfen. Dazu passte das Figurenspiel "Ein Löwe im Schlosspark", das der Paderborner Puppenspieler Robert Husemann zur Aufführung brachte.

"Die Kinder sollen sich die Tierabbildungen genau anschauen und das Gesehene im Anschluss gestalterisch umsetzen" meint Museumspädagogin Dagmar Gorny, die den Gestaltungsprozess zusammen mit ihrer Kollegin überwacht.

Das Historische Museum im Marstall schloss sich den Aktivitäten an und offerierte eine elektronische Schnitzeljagd, neudeutsch "Geocaching" genannt. Auf dem Schlossgelände versteckte Objekte konnten am Internationalen Museumstag mit Hilfe geografischer Daten und eines GPS-Gerätes geortet werden. Einzelteilnehmer und Gruppen begaben sich anschließend auf Schatzsuche, die von einem Scout überwacht wurde.

"Über den heutigen Tag hinaus sollte man auch das im Blick haben, was in den letzten 20 Jahren museumstechnisch in Schloss Neuhaus passiert ist" sagt Dr. Andrea Wandschneider, Leiterin der Paderborner Museen. Mit der Reithalle hat man laut Wandschneider "einen Diamanten in die Museumslandschaft platziert". Aber auch alle übrigen Galerien können sich sehen lassen, denn hier kommen alle "Freunde der Kunst, Natur und Geschichte auf ihre Kosten".

Das wiederum hat positiven Einfluss auf die Breitenwirksamkeit der Häuser: "Die Besucherzahlen sind über die letzten beiden Jahrzehnte ebenso gewachsen wie die Reputation" bilanziert Andrea Wandschneider und freut sich auf kommende Highlights wie die Breughel-Ausstellung im kommenden Jahr.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group