Bürgermeisterin Ute Dülfer, die Fraktionsvorsitzenden, Schulleitungen und Vertreter aus der Steuerungsgruppe besichtigen einen der neuen Klassenräume im Klima-Campus und bereiten alles für die Umzüge vor. - © Stadt Lichtenau
Bürgermeisterin Ute Dülfer, die Fraktionsvorsitzenden, Schulleitungen und Vertreter aus der Steuerungsgruppe besichtigen einen der neuen Klassenräume im Klima-Campus und bereiten alles für die Umzüge vor. | © Stadt Lichtenau

NW Plus Logo Lichtenau Realschule in Lichtenau zieht in den Klima-Campus ein

Das 23 Millionen Euro schwere Projekt in Lichtenau steht kurz vor der Fertigstellung. Unterricht kann nach den Ferien schon dort stattfinden. In die Modulschule kommt auch neues Leben.

Uwe Müller

Lichtenau. Das wohl größte und bedeutendste Bauprojekt der Energiestadt Lichtenau nähert sich mit großen Schritten der Fertigstellung, wie die Stadt mitteilt. Für den Umbau der alten Realschule zum Klima-Campus belaufen sich die Gesamtkosten auf rund 23 Millionen Euro. Für die energetischen Maßnahmen werden aber 8,3 Millionen Euro aus dem Topf des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema