0
Bürgermeister Josef Hartmann (2. v. l.) übergibt die Heimatpreise an (v. l.) Thomas Asche, Marlies Wegener und Johannes Niggemeyer. - © Uwe Müller
Bürgermeister Josef Hartmann (2. v. l.) übergibt die Heimatpreise an (v. l.) Thomas Asche, Marlies Wegener und Johannes Niggemeyer. | © Uwe Müller

Lichtenau Lichtenau vergibt erstmals Heimatpreis an außergewöhnliche Ehrenamtler

Zum ersten Mal vergibt die Stadt Lichtenau Heimatpreise. Auch ein erst 2017 gegründeter Verein ist unter den Preisträgern.

Uwe Müller
14.12.2019 | Stand 14.12.2019, 17:40 Uhr

Lichtenau. Ein gutes Gefühl – das hatte Lichtenaus Bürgermeister Josef Hartmann. Denn diese drei Worte seien – laut der Süddeutschen Zeitung – die Antwort auf die Frage, was Heimat sei. Zum ersten Mal vergab die Stadt Lichtenau drei Heimatpreise. Der Verein „Lichtenau eMobil" sowie Johannes Niggemeyer aus Henglarn und Marlies Wegener aus Kleinenberg erhielten die Premierenpreise.

realisiert durch evolver group