0
Eigentümer gesucht: Auch Krawatten, Handschuhe und Schützenhüte verschiedener Vereine wurden gefunden. - © Christian Lange
Eigentümer gesucht: Auch Krawatten, Handschuhe und Schützenhüte verschiedener Vereine wurden gefunden. | © Christian Lange

Lichtenau Viele Fundsachen bleiben nach Feier beim Husener Kreisschützenfest liegen

Organisatoren rufen dazu auf, vergessene Schirme, Hüte und Jacken abzuholen

Mareike Gröneweg
04.09.2019 | Stand 04.09.2019, 16:40 Uhr

Lichtenau-Husen. Drei Tage nach der Feier des Kreisschützenfestes in Husen rufen die Organisatoren dazu auf, die zahlreichen Fundsachen abzuholen. Ob Kleidung, Schirme oder Hüte: Die Besucher haben einiges liegen gelassen. Wie auf der Facebookseite des Kreisschützenfestes veröffentlicht wurde, wird die Schützenhalle am Samstag, 14. September, von 11 bis 12 Uhr sogar erneut öffnen, damit die Fundsachen abgeholt werden können. "Wenn man auf der Tanzfläche ist, kann so ein Orden mal verloren gehen", sagt Hans-Bernd Janzen, Zweiter Vorsitzender des Schützenvereins Husen. Beim Aufräumen seien vor allem Regenschirme liegen geblieben. Die Bilder auf der Facebookseite zeigen zudem Scherpen, Handschuhe, Schützenhüte aus unterschiedlichen Vereinen, Orden, Schlüssel, Brillen und Jacken. "Personalausweise und Krankenkassenkarten wurden gerade im Bürgerbüro der Stadt Lichtenau abgegeben", schreiben die Veranstalter auf Facebook. Dass Fundsachen nach dem Schützenfest liegen bleiben, ist laut Janzen nichts Neues. In dieser Größenordnung habe es der Husener Schützenverein jedoch noch nicht erlebt, da das Kreisschützenfest keine reguläre Veranstaltung für die Veranstalter sei. "Aber viele haben ihre Sachen auch schon bei uns abgeholt", sagt Janzen.

realisiert durch evolver group