Werben: (v. l.) Ortsvorsteher und stellvertretender Oberst Hans Bernd Jansen, Schatzmeister Günter Werny, Kreiskönigspaar Paul und Ela Paschen, Schriftführer Christian Lange und Oberst und Vorsitzender Andreas Steffens. - © Johannes Büttner
Werben: (v. l.) Ortsvorsteher und stellvertretender Oberst Hans Bernd Jansen, Schatzmeister Günter Werny, Kreiskönigspaar Paul und Ela Paschen, Schriftführer Christian Lange und Oberst und Vorsitzender Andreas Steffens. | © Johannes Büttner

Lichtenau Kreisschützenfest in Husen bietet Ballermannstimmung

Ausblick: Isi Glück und Lorenz Büffel sollen das Partyzelt zum Beben bringen. Mit den Vorbereitungen zum Fest sind die Husener Schützen schon weit fortgeschritten

Lichtenau-Husen. Beim Kreisschützenfest in Husen dürfen sich die Fans auf zwei besondere Stargäste freuen. Am Freitagabend, 30. August, werden bei der großen Kreisschützenfestdisco die Schlager- und Stimmungssänger Isi Glück und Lorenz Büffel das Partyzelt zum Beben bringen. Beide sorgen regelmäßig nicht nur an Mallorcas Ballermann und auf anderen Partys - für Stimmung. Mit der Verpflichtung von Isi Glück ist es den Husener zudem gelungen, einen besonders hübschen Star an die Altenau zu holen, denn 2012 wurde Isi Glück, die mit bürgerlichen Namen Isabel Buder-Glück heißt und ihre Wurzeln in Schleswig Holstein hat, zur Miss Germany gekürt. Zu den großen Hits der Schönen aus dem Norden gehören Weißheiten wie „Das Leben ist ne Party". Auch Lorenz Büffel, der eigentlich Stefan Schleichel heißt , hat sich längst einen Namen in der Branche der Stimmungsmacher gemacht. Mit der Single „Jonny Däpp" landete der Österreicher, der jetzt in Köln lebt, im vergangenem Jahr seine wohl bis dahin größten Erfolg. Die Discofete findet am zum Auftakt des Kreisschützes in einem der großen Zelt auf dem Festgelände satt. Dieses befindet sich gegenüber der Husener Schützenhalle. Karten für die Mega-Party gibt es ab dem 1. Juni. Wie weit die Vorbereitungen auf das Kreisschützenfest bereits sind, dass berichten Schützenoberst Andreas Steffens und Ortsvorsteher Hans-Bernd Jansen auf der Schützenversammlung. Auf dem Festgelände, das in Husen als „In den Ellern" bekannt ist, wird sich das muntere Treiben in erster Linie abspielen. „Wir haben hier genügend Platz für den Festplatz, eine gute Verkehrsanbindung und ausreichend Parkplatzfläche", sagte Hans-Bernd Jansen. Um einen sauberen Zugang zu den Zelten zu erhalten, soll der Zugangsweg gepflastert werden. Als Antreteplatz hat man sich den Sportplatz auserkoren. Hier werden auch die Gäste begrüßt und von hier startet auch der große Festzug am Sonntag. Der Marschweg ist 2,7 Kilometer. Am Sonntag wird der Ortsbereich für den Pkw-Verkehr gesperrt sein. Die Anfahrt der Busse erfolgt aus Richtung Lichtenau. Sie bringen ihre Fahrgäste bis zum Sportplatz und fahren dann weiter bis zum Busparkplatz im Gewerbebiet Hohenloh. Zur Abreise geht es dann umgekehrt. Die Busse holen die Fahrgäste vom Festgelände ab und fahren dann in Richtung Lichtenau ab. Auch die Zufahrt für Pkws erfolgt aus Richtung Lichtenau. Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe des Festplatzes. Am Freitag, Samstag und Montag ist die Husener Ortsdurchfahr wieder frei. Auch in anderen Bereichen der Vorbereitungen ist man in Husener schon weit. Nicht nur dass Kreiskönigin Ela Paschen bereits ihr Königinnenkleid gekauft hat, auch steht mit dem Musikverein Dahl die Festmusik bereits fest. In Sachen Bier ist man sich mit der Westheimer Brauerei als Lieferant einig ( der Bierpreis liegt bei 1,40 Euro pro Glas) und die Bildung von Arbeitsgruppen ist auf dem Weg gebracht worden. „Uns kommt sicher zugute, dass wir eine ganz starke Dorfgemeinschaft haben und in den vergangenen zwei Jahren mit unseren Großveranstaltungen 175 Jahre Schützenverein (2017) und der Feier zum 975-jährigen Ortsjubiläum (2018) schon viele Erfahrung sammeln konnten", sagte Hans-Bernd Jansen. Zudem ist es für die 1.100 Einwohner zählende Ortschaft das zweite das Kreisschützenfest nach 1960. Vor 59 Jahren bildeten Johannes Huschen und Mathilde Tölle das Kreiskönigspaar. In diesem Jahr sind es Paul und Ela Paschen, die mit ihren Hofstaat im Mittelpunkt stehen werden.

realisiert durch evolver group