0
Ein Biobauer aus Lichtenau hat seine konventionell wirtschaftenden Nachbarn auf Schadenersatz verklagt. - © picture alliance / dpa
Ein Biobauer aus Lichtenau hat seine konventionell wirtschaftenden Nachbarn auf Schadenersatz verklagt. | © picture alliance / dpa

Hamm/Lichtenau Biobauer verklagt Nachbarn wegen Pestizidresten auf seinem Feld

Wegen des eingesetzten Pestizids sei sein Sellerie kein Bioprodukt

28.11.2017 | Stand 28.11.2017, 10:06 Uhr

Hamm (dpa). Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm verhandelt von Dienstag an über die Schadenersatzklage eines Biobauern gegen seine konventionell wirtschaftenden Nachbarn. Der Mann aus Lichtenau verlangt nach Angaben des OLG von drei Bauern mehrere Zehntausend Euro Schadenersatz sowie rund 6.600 Euro für Kontrolluntersuchungen. Das Gericht entscheidet in zweiter Instanz.