0
Ein Buch aufschlagen: Die Redewendung stammt ebenfalls aus einer mittelalterlichen Praxis, wie Museumspädagogin Christiane Wabinski hier zeigt. Die mit Schnallen geschlossenen Bücher wurden mit der flachen Hand geschlagen, um sie zu öffnen. - © LWL/Maria Tillmann
Ein Buch aufschlagen: Die Redewendung stammt ebenfalls aus einer mittelalterlichen Praxis, wie Museumspädagogin Christiane Wabinski hier zeigt. Die mit Schnallen geschlossenen Bücher wurden mit der flachen Hand geschlagen, um sie zu öffnen. | © LWL/Maria Tillmann
Lichtenau

Thementag zu mittelalterlichen Redewendungen im Kloster Dalheim

Thementag: Was es bedeutet, in der Kirche die Klappe zu halten

20.10.2016 | Stand 19.10.2016, 19:36 Uhr

Lichtenau-Dalheim. Sprichwörter und Redewendungen sind "in aller Munde", doch ihre ursprüngliche Bedeutung ist oft unbekannt. Das will die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur mit dem Thementag "Beim Wort genommen" ändern: Am Sonntag, 23. Oktober, lüftet um 15 Uhr eine Sonderführung durch das historische Kloster Dalheim auf unterhaltsame Art und Weise so manches Geheimnis um mittelalterliche Redewendungen. Die Teilnehmer "installieren Kanoniker", "schlagen Bücher auf" und "legen einen Zahn zu". Von 15-17 Uhr findet die Kinderführung und Mitmach-Aktion "Mir geht ein Licht auf" statt, in der die Kinder eigene Kerzen aus Bienenwachs wickeln.