0
Der Mutterboden ist angeglichen an den Schlossgarten, Rasen wurde eingesät. Auf der Schotterfläche rechts soll gebaut werden. - © Jens Reddeker
Der Mutterboden ist angeglichen an den Schlossgarten, Rasen wurde eingesät. Auf der Schotterfläche rechts soll gebaut werden. | © Jens Reddeker

Hövelhof Hövelhofer Schlossgarten bekommt mehr Rasen

Das ehemalige Möller-Grundstück ist nun aufgeteilt. Die Fläche für den Neubau ist geschottert.

Jens Reddeker
18.02.2022 , 03:30 Uhr

Hövelhof. Mitte Dezember war die frühere Dorfkneipe "Zur alten Post" Geschichte. Das Haus Möller wurde nach zahlreichen Debatten abgerissen, mittlerweile geht es um einen Nachfolgebau, der aber den Blick aufs einstige fürstbischöfliche Jagdschloss frei lassen soll. Zuletzt waren aber erneut Arbeiten auf dem Gelände zu sehen.

Diese haben vor allem mit der Neugestaltung der nicht zu überbauenden Fläche zu tun, heißt es aus dem Rathaus. Die Gemeinde, die per Vorkaufsrecht die Immobilie erworben hatte, ließ nach dem Abriss im linken Bereich Mutterboden auffüllen. Dadurch war ein Höhenunterschied entstanden, der jetzt angeglichen worden sei, wie Ricarda Michels, die Sprecherin der Gemeinde auf NW-Anfrage mitteilt. Dort sei nun auch Rasensamen gesät worden. Die rechte Seite des Grundstücks bleibe "bis auf Weiteres" geschottert.

Getrennt werden beide Bereiche durch eine Hecke, die ebenfalls kürzlich gepflanzt worden sei und an die bestehende Hecke im Schlossgarten anschließt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken