Arzt Hermann-Josef Kias zeigt der bereits geimpften Anna Kesselmeier eine aufgezogene Impfspritze. Aus dem Praxisteam sind im Schützen- und Bürgerhaus auch (v. l.) Uschi Pollmeier, Silke Boskamp und Julia Block dabei. - © Jens Reddeker
Arzt Hermann-Josef Kias zeigt der bereits geimpften Anna Kesselmeier eine aufgezogene Impfspritze. Aus dem Praxisteam sind im Schützen- und Bürgerhaus auch (v. l.) Uschi Pollmeier, Silke Boskamp und Julia Block dabei. | © Jens Reddeker

NW Plus Logo Impfaktion in Hövelhof Ärzte werben für Impfungen an Schulen

Bei der Biontech-Sonderaktion in Hövelhof holen sich 350 Menschen einen Piks. Viele Jüngere sind da.

Jens Reddeker

Hövelhof. Es ist eine neue Gruppe von Impflingen, die jetzt an die Nadel will. Bei der dritten Impfaktion im Hövelhofer Schützen- und Bürgerhaus sind immer wieder Jugendliche zu sehen. Freigegeben waren die Termine ab 16 Jahren, nach Rücksprache mit den Eltern wird an diesem Freitag das Vakzin von Biontech auch an Jüngere verimpft, sagt Allgemeinmediziner Georg Schneider. Zugelassen ist es ab 12 Jahren.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema