0
Im Hövelhofer Schulzentrum zwischen Sennestraße und Staumühler Straße sind die Franz-Stock-Realschule und die Krollbachschule untergebracht. Direkt nebenan befindet sich das Haus der Jugend (HoT). - © Jens Reddeker
Im Hövelhofer Schulzentrum zwischen Sennestraße und Staumühler Straße sind die Franz-Stock-Realschule und die Krollbachschule untergebracht. Direkt nebenan befindet sich das Haus der Jugend (HoT). | © Jens Reddeker

Hövelhof Jeder Zweite bleibt nach der Grundschule in Hövelhof

Die weiterführenden Schulen im Ort erfreuen sich laut Anmeldezahlen anhaltender Beliebtheit. Eine auswärtige Schulform wird weniger nachgefragt. In den Kitas sind Plätze für ganz Kleine begehrt.

Jens Reddeker
15.04.2021 | Stand 15.04.2021, 14:39 Uhr

Hövelhof. Gestärkt sieht die Gemeinde Hövelhof die weiterführenden Schulen im Ort. Sowohl Krollbachschule als auch Franz-Stock-Realschule werden gut angenommen, sagt Hauptamtsleiter Thorsten Langemeier bei der Vorstellung der Anmeldezahlen für das kommende Schuljahr im Ausschuss für Bildung und Jugend. Für den Aufbau eines eigenen Gymnasiums seien derweil nicht genügend Schüler in Sicht. Hält der Boom bei der Realschule an, könnten dort jedoch Erweiterungen notwendig werden. Langemeier: „Wir müssen die Kapazitäten im Auge behalten."

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG