0
Der westfälische Bauernpräsident und Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbands, Hubertus Beringmeier, fordert ein Umdenken in der Gesellschaft. - © Peter Lessmann/WLV
Der westfälische Bauernpräsident und Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbands, Hubertus Beringmeier, fordert ein Umdenken in der Gesellschaft. | © Peter Lessmann/WLV

Kreis Paderborn Bauern im Kreis Paderborn ziehen ernüchtert Jahresbilanz

Der aus Hövelhof stammende Chef des Kreisverbands, Hubertus Beringmeier, warnt vor einem "Weiter so".

04.01.2021 | Stand 03.01.2021, 16:23 Uhr

Kreis Paderborn. „Wir werden dieses Corona-Jahr noch lange in Erinnerung behalten", resümiert der westfälisch-lippische Bauernpräsident und Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Paderborn, Hubertus Beringmeier aus Hövelhof zum Jahresende. 2020 habe allen in der Gesellschaft viel abverlangt, heißt es in einer Mitteilung. Auch für die Landwirte sei es ein anstrengendes Jahr gewesen. Die Preise für viele landwirtschaftliche Produkte seien im Keller und die Stimmung auf den Höfen vielfach bedrückend. Jüngste Belege dafür sind die wiederholten Proteste von Landwirten vor Zentrallagern von Supermarkt-Konzernen in Schloß Holte Stukenbrock und Paderborn.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG