Bürgermeister Michael Berens (l.) und Kämmerer Andreas Schwarzenberg, die hier ein neues Baugebiet vorstellen, haben den Haushalt der Gemeinde Hövelhof eingebracht, der am Donnerstagabend verabschiedet wurde. - © Gemeinde Hövelhof
Bürgermeister Michael Berens (l.) und Kämmerer Andreas Schwarzenberg, die hier ein neues Baugebiet vorstellen, haben den Haushalt der Gemeinde Hövelhof eingebracht, der am Donnerstagabend verabschiedet wurde. | © Gemeinde Hövelhof
NW Plus Logo Hövelhof

Viel Kritik am Bürgermeister bei der Haushaltsverabschiedung in Hövelhof

Die CDU steht als Mehrheitspartei in der Sennegemeinde hinter dem Etatentwurf. Die SPD und FDP lehnen den Haushalt ab, die Grünen haben keinen Fraktionszwang.

Uwe Müller

Hövelhof. Ein klares Nein von der SPD, ein ebenso klares Nein von der FDP und eine gemischte Abstimmung bei den Grünen konnte die Verabschiedung des Haushaltes der Gemeinde Hövelhof nicht stoppen. Mit den Stimmen der Mehrheitsfraktion der CDU (20) kam am Donnerstagabend in der Ratssitzung der Etatentwurf zum Haushalt 2021 durch. Vorher hielten die vier Fraktionsvorsitzenden ihre zum Teil sehr ausschweifenden Reden. CDU Dass die Hövelhofer aus dieser Krise stärker herauskommen werden, daran glaubt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG