0
Die beiden Erasmus-Koordinatorinnen Anett von Gernet (l.) und Christina Bömelburg freuen sich mit Schulleiter Jochen Welschmeier auf das neue Vorhaben. - © Realschule Hövelhof
Die beiden Erasmus-Koordinatorinnen Anett von Gernet (l.) und Christina Bömelburg freuen sich mit Schulleiter Jochen Welschmeier auf das neue Vorhaben. | © Realschule Hövelhof

Hövelhof Hövelhofer Realschüler erforschen das Klima in Europa

Mit einem neuen Erasmus-Projekt setzt die Schule die Idee der internationalen zusammenarbeit fort.

30.09.2020 | Stand 30.09.2020, 16:57 Uhr

Hövelhof. Die Realschüler der Sennestadt bleiben europäisch vernetzt. Zum zweiten Mal ist ein Antrag der Hövelhofer Franz-Stock-Realschule für ein Erasmus-Projekt mit Fördermitteln der Europäischen Union angenommen worden. Zwei Jahre lang arbeiten nun Schüler und Lehrer laut einer Mitteilung mit der Ingunnarskóli aus Reykjavík (Island), dem Institut Eugeni Xammar aus L'Ametlla del Vallès (Spanien), der Østbirk Skole aus Østbirk (Dänemark) und der Konradin-Realschule aus Friedberg in Bayern zusammen. Thema der internationalen Kooperation ist der Klimaschutz.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group