0
Ministerpräsident Armin Laschet gemeinsam mit Vinzenz Stollmeier und Lisa Benteler aus Hövelhof. - © Land NRW/ Ralph Sondermann
Ministerpräsident Armin Laschet gemeinsam mit Vinzenz Stollmeier und Lisa Benteler aus Hövelhof. | © Land NRW/ Ralph Sondermann

Köln/Paderborn Auszeichnung: Hövelhofer retten Rollstuhlfahrer vor Ertrinken

Ministerpräsident Armin Laschet zeichnet 20 Retter aus NRW aus, darunter drei Menschen aus dem Kreis Paderborn. Ein Paderborner ging durchs Feuer

08.11.2019 | Stand 08.11.2019, 07:44 Uhr

Köln/Paderborn. Ministerpräsident Armin Laschet hat in Köln 20 Retterinnen und Retter aus NRW mit der Rettungsmedaille des Landes ausgezeichnet – darunter auch drei Personen aus dem Kreis Paderborn. Bei der Feierstunde erklärte er: „Die Menschen, die wir heute hier auszeichnen, sind bei ihren Rettungstaten über sich hinausgewachsen. Sie haben sich selbst in Lebensgefahr begeben und dennoch einen kühlen Kopf bewahrt und so Frauen, Männer und Kinder gerettet, die sich in äußerster Not befanden. Diese Retterinnen und Retter sind Beispiele für herausragenden Mut und Zivilcourage, auf die ganz Nordrhein-Westfalen stolz ist." Auch Matthias Senska-Wiazewicz aus Paderborn erhielt eine Rettungsmedaille: Am 9. Mai vergangenen Jahres kommt es zu einem Brand in einem Doppelhaus in Salzkotten. Während sich die Bewohner der einen Haushälfte in Sicherheit bringen können, befindet sich in der anderen Haushälfte ein junger Mann, der erst morgens von seiner Nachtschicht nach Hause gekommen ist und noch schläft. Senska-Wiazewicz bemerkt das Feuer und schlägt die Scheibe der Haustür ein. Trotz der bereits starken Rauchbildung läuft er hinein und weckt den Hausbewohner. Beide können sich aus dem brennenden Haus retten. Ohne zu zögern in die Ems Geehrt wurden auch Vinzenz Stollmeier und Lisa Benteler aus Hövelhof: Am 16. Juli 2018 sind beide mit ihren Fahrrädern auf dem Emsradweg in Rheine unterwegs. Schon von weitem fällt ihnen ein Rollstuhlfahrer am Ufer der Ems auf, der sich mit einer Frau unterhält. Als sie die beiden passiert haben, hören sie ein deutliches Platschen. Sie halten an, drehen sich um und sehen, dass der Rollstuhlfahrer in die Ems gefallen ist. Ohne zu zögern, springt Vinzenz Stollmeier in den Fluss. Mit Hilfe von drei Passanten kann er den Rollstuhlfahrer bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte über Wasser halten und rettet so dem Mann das Leben. Für seinen mutigen Einsatz erhielt Vinzenz Stollmeier die Rettungsmedaille des Landes NRW. Lisa Benteler, die den Rettungsdienst informiert und eingewiesen hat, erhielt eine Öffentliche Belobigung.

realisiert durch evolver group