0
Knapp 70 Kilogramm wiegen die beiden Teile der Hövelhof-Silhouette, die Bauherr Patrick Förster (v. l.) Andreas Ewert, Luxeen-Geschäftsführer, Bürgermeister Michael Berens und Marktingchef Thomas Westhof halten. - © Ralph Meyer
Knapp 70 Kilogramm wiegen die beiden Teile der Hövelhof-Silhouette, die Bauherr Patrick Förster (v. l.) Andreas Ewert, Luxeen-Geschäftsführer, Bürgermeister Michael Berens und Marktingchef Thomas Westhof halten. | © Ralph Meyer

Hövelhof Umgebautes Haus soll in Hövelhof besonderen Blickfang erhalten

Die Orts-Silhouette ziert in Zukunft eine bekannte Immobilie an der Sennestraße

06.11.2019 | Stand 05.11.2019, 21:16 Uhr

Hövelhof. Mit einem Fassadenschmuck soll bald ein saniertes und aufgestocktes Wohn- und Geschäftshaus an der Hövelhofer Sennestraße auffallen. Das Gebäude an der Einmündung Jägerstraße soll nach dem Willen des Investors Lilie & Förster Immobilen mit einer Ortssilhouette aus Edelstahl verziert werden. Das Objekt der Hövelhofer Firma LST besteht laut einer Mitteilung aus zwei Teilstücken und ist vier Meter lang. Den Hövelhofern ist das Gebäude noch als Modehaus Tegethoff bekannt, später zog dort ein Schlecker-Drogeriemarkt ein. Patrick Förster hat das Haus gekauft, das zurzeit aufgestockt und bis Jahresende umgebaut wird. In die Arbeiten investiere sein Unternehmen mehr als eine Million Euro. Neu einziehen soll dort bis Ende November das Planungsbüro der Luxeen GmbH, die LED-Lichtlösungen konzipiert. Derzeit sitzt die Firma an der Industriestraße. Umfassend saniert würden auch benachbarte Räumlichkeiten der LVM-Versicherung Düsterhus und Kober. Oberhalb sollen fünf Wohneinheiten mit Größen zwischen 45 und 130 Quadratmetern entstehen. Eine Hövelhofer Silhouette war zuletzt auch im Kreisverkehr nahe des Elli-Marktes eingebaut worden.

realisiert durch evolver group