0
Aus einem der Gebäude der Notunterkunft in Staumühle dringt Rauch. - © Marc Köppelmann
Aus einem der Gebäude der Notunterkunft in Staumühle dringt Rauch. | © Marc Köppelmann

Hövelhof Feuer in Notunterkunft Staumühle: Haftbefehl gegen drei Bewohner beantragt

Feuerwehr und Polizei im Großeinsatz, letztere ermittelt nun

Ralph Meyer
06.01.2017 | Stand 06.01.2017, 16:56 Uhr |
Brand in der Notunterkunft Staumühle. - © Marc Köppelmann
Brand in der Notunterkunft Staumühle. | © Marc Köppelmann

Hövelhof. Nach dem Brand mit zahlreichen Verletzten in der Flüchtlingsunterkunft Staumühle sind fünf Bewohner vorübergehend festgenommen worden. Zwei von ihnen wurden wegen mangelnden Tatverdachts mittlerweile wieder auf freien Fuß gesetzt, die anderen drei 20- und 21-Jährigen dagegen sind dringend verdächtig, vorsätzlich Feuer gelegt zu haben.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group