Die drei Meter langen Rohrstücke sind von innen mit Eisen verstärkt, damit sie dem Druck standhalten. - © Jens Reddeker
Die drei Meter langen Rohrstücke sind von innen mit Eisen verstärkt, damit sie dem Druck standhalten. | © Jens Reddeker
NW Plus Logo Delbrück

So bauen Spezialisten einen Tunnel unter der Bundesstraße 64

Um bei Unwettern das Regenwasser besser aus der Stadt leiten zu können, nimmt Delbrück viel Geld in die Hand. Ein besonderes Verfahren ist nötig.

Jens Reddeker

Delbrück. Dieser Job ist nichts für Menschen mit kaputten Knien oder mit Platzangst. Von der Südstraße aus wird derzeit der neue Regenwasserkanal unterhalb der Bundesstraße 64 hindurchgetrieben. Im Einsatz ist eine kleine Tunnelbaumaschine, die sich am Kopf eines Rohres durch den weißen Sand kämpft. Ganz vorne sitzt ihr Maschinenführer. Durchmesser des Rohres: 1,20 Meter. Gut beschmiert mit Bentonit und mit dem Druck von 45 Tonnen werden die Stahlbeton-Vortriebsrohre im Erdreich möglichst geradeaus gepresst...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG