Die Brennstoffzelle der Firma Remeha betreibt Friedhelm Köster (l.) im Boker Eigenheim seit Mitte Januar. Für den Einbau zuständig war Fachmann Peter Dannhausen (M.) sowie dessen Installateur- und Heizungsbaumeister Dennis Kowalski. - © Jens Reddeker
Die Brennstoffzelle der Firma Remeha betreibt Friedhelm Köster (l.) im Boker Eigenheim seit Mitte Januar. Für den Einbau zuständig war Fachmann Peter Dannhausen (M.) sowie dessen Installateur- und Heizungsbaumeister Dennis Kowalski. | © Jens Reddeker

NW Plus Logo Delbrück Delbrücker Tüftler erzeugt Strom und Wärme aus Wasserstoff

Im Haus von Friedhelm Köster läuft eine der wenigen Brennstoffzellen-Heizungen in ganz Deutschland. Der Tüftler hat investiert, kalkuliert aber mit hohem Sparpotenzial.

Jens Reddeker

Delbrück-Boke. Der Daniel Düsentrieb aus Boke heißt Friedhelm Köster. 61 Jahre alt, umtriebig, gelernter Schlosser und von ganzem Herzen Tüftler und Erfinder. Köster gehörte von 21 Jahren zu den ersten im Kreis, die am Privathaus per Photovoltaikanlage Strom erzeugten, er betreibt zwei Mini-Windkraftanlagen auf der Garage und ist nach eigenen Angaben nun der erste in Ostwestfalen-Lippe, der sein Haus mit einer Wasserstoff-Heizung erwärmt. "Das ist die Zukunft, die Anlage wird sich rechnen", ist der Technik-Fan überzeugt...

realisiert durch evolver group