0
Christiane Boschin-Heinz (v.l. Leitung Digitalisierung in Paderborn), Bürgermeister Werner Peitz, NRW-Regierungsvizepräsidentin Anke Recklies, Miriam Mattiza (Projektkoordinatorin) und Michael Nettelnbreker (Kommunikationstechnik) freuen sich über den Projektstart. - © Uwe Müller
Christiane Boschin-Heinz (v.l. Leitung Digitalisierung in Paderborn), Bürgermeister Werner Peitz, NRW-Regierungsvizepräsidentin Anke Recklies, Miriam Mattiza (Projektkoordinatorin) und Michael Nettelnbreker (Kommunikationstechnik) freuen sich über den Projektstart. | © Uwe Müller

Delbrück Förderbescheid läutet Start neuer Digitalprojekte in Delbrück ein

Die Stadt Delbrück bekommt Fördergelder von knapp 1,1 Millionen Euro für den Ausbau des Freifunknetzes mit der LoRaWAN-Technologie.

Uwe Müller
16.01.2020 | Stand 16.01.2020, 21:08 Uhr

Delbrück. Ein Fehler im Pumpwerk, nicht verschlossene Türen in der Schule, ein versperrter Fluchtweg, oder ein Leck in der Wasserleitung der Sporthalle – das alles kann in Zukunft sehr schnell von Sensoren erkannt, per Funktechnik an die Server weitergegeben und dann dementsprechend behoben werden. Die Stadt Delbrück stellt sich digital noch stärker auf und will ein flächendeckendes Freifunknetz aufbauen. Dieses ambitionierte Projekt bekommt dank einer großen finanziellen Unterstützung des Landes NRW gehörig Rückenwind.

realisiert durch evolver group