In diesem Haus in Delbrück-Westenholz kam das Opfer ums Leben. Schnell wurde damals eine Mordkommission gebildet. - © Regina Brucksch
In diesem Haus in Delbrück-Westenholz kam das Opfer ums Leben. Schnell wurde damals eine Mordkommission gebildet. | © Regina Brucksch

NW Plus Logo Delbrück Toter bei Brand in Delbrück: Ermittlungen könnten demnächst beendet sein

Der Pflegesohn des Opfers soll im Oktober erst den 84-Jährigen Opfer getötet und dann das Feuer gelegt haben. Er ist weiterhin dringend tatverdächtig.

Birger Berbüsse Birger Berbüsse

Delbrück. Ein 48-jähriger Mann steht unter dem Verdacht, Mitte Oktober in Delbrück-Westenholz seinen Pflegevater getötet zu haben. Zu diesen Vorwürfen hat er sich bislang jedoch immer noch nicht geäußert. Gegen den Mann bestehe weiterhin dringender Tatverdacht, sagte Staatsanwalt Fabian Klein auf Anfrage von nw.de. Der Pflegesohn des 84-jährigen Opfers sitzt deshalb in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen in dem Tötungsdelikt seien noch nicht abgeschlossen und dauerten weiter an. Die Paderborner Staatsanwaltschaft rechnet aber mit einem "zeitnahen Abschluss" der Ermittlungen...

realisiert durch evolver group