Die "Karo-Isetta" des Delbrücker Unternehmens Artega. - © Artega
Die "Karo-Isetta" des Delbrücker Unternehmens Artega. | © Artega

NW Plus Logo Elektroautos Artega will "Karo-Isetta" in Ostwestfalen produzieren

Erbittert hat sich die Firma Artega mit ihrem Schweizer Partner über den "Microlino" gestritten. Nach der Einigung wollen die Ostwestfalen ab sofort Bestellungen für ihre Version des E-Autos annehmen.

Martin Krause Martin Krause

Zürich/Delbrück. Der ostwestfälische Elektroauto-Produzent Artega und der Schweizer Elektromobil-Hersteller Micro Mobility Systems wollen künftig getrennte Wege gehen. Wie der "Microlino"-Hersteller Micro mitteilte, sei bereits Ende November 2019 eine außergerichtliche Einigung erzielt worden. Beide Unternehmen dürfen demnach künftig ihre Vorstellungen von einem kleinen E-Mobil nach dem Vorbild der legendären (bis 1962 von BMW produzierten) "Isetta" verwirklichen. Artega-Chef Klaus Dieter Frers hat nun angekündigt, ab sofort Bestellungen für die "Karo-Isetta" anzunehmen...

realisiert durch evolver group