Hier tut sich was: Im Baugebiet Horstfeld in Ostenland laufen die Erschließungsarbeiten. Im Delbrücker Ort konnte über Jahre kein Bauland ausgewiesen werden. - © Jens Reddeker
Hier tut sich was: Im Baugebiet Horstfeld in Ostenland laufen die Erschließungsarbeiten. Im Delbrücker Ort konnte über Jahre kein Bauland ausgewiesen werden. | © Jens Reddeker

NW Plus Logo Kreis Paderborn "Niemand will verkaufen": Schwieriger Kampf um Bauland im Kreis Paderborn

Während die Nachfrage nach bebaubaren Flächen im Kreis Paderborn anhaltend hoch ist, wird es für die Kommunen immer schwieriger, an Grund und Boden zu kommen. Ein Bürgermeister plant eine Initiative

Jens Reddeker

Kreis Paderborn. Die Preise für Wohnungen und Bauland schießen im Kreis Paderborn in die Höhe. Grundstückswerte blieben zuletzt nur in Büren und Bad Wünnenberg stabil, in allen anderen Kommunen zogen sie an, wie der Gutachterausschuss im Kreis mitteilt. Die hohen Preise sind auch eine Folge des knappen Angebots. Ein Grund: Für Kommunen wird es immer schwieriger, Bauland anzukaufen, weil sich der Verkauf für die Besitzer von landwirtschaftlichen Flächen oft nicht lohnt...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group