Geeigneter Standort: Der OGS-Pavillon soll entlang eines 25 Meter langen Zauns (l.) zwischen dem Städtischem Kindergarten (m.) und der Grundschule (r.) stehen. - © Regina Brucksch
Geeigneter Standort: Der OGS-Pavillon soll entlang eines 25 Meter langen Zauns (l.) zwischen dem Städtischem Kindergarten (m.) und der Grundschule (r.) stehen. | © Regina Brucksch

Delbrück OGS Delbrück-Sudhagen startet in einem gemieteten Pavillon

Die Offene Ganztagsschule soll im Sommer in Betrieb gehen

Regina Brucksch
23.05.2019 | Stand 23.05.2019, 15:42 Uhr

Delbrück-Sudhagen. In Sudhagen soll ab Sommer in einem Pavillon eine Offene Ganztagsschule (OGS) starten. Die Mitglieder des Schul- und Kulturausschusses befürworteten einstimmig den entsprechenden Beschlussvorschlag von Fachbereichsleiter Manuel Tegethoff. Demnach wird der Pavillon für den Teilstandort des Grundschulverbunds Westenholz-Hagen vorerst für drei Jahre angemietet. Betrieben wird die Betreuungseinrichtung als Zweigstelle der OGS Westenholz. Neben der Bereitstellung übernimmt die Stadt die üblichen Kosten der Erstausstattung in Höhe von 15.000 Euro. Verschiedene Angebote geprüft Der Schulamtsleiter erläuterte die Prüfung verschiedener Angebote in Zusammenarbeit mit Bürgermeister Werner Peitz und Kämmerin Ingrid Hartmann sowie die Auswahl des bestens Standorts in Begleitung des Verbund-Schulleiters Andreas Potthast. Er beurteilte die Anmietung für zunächst zwei Jahre mit der Option auf drei Jahre als die beste Lösung. In Sudhagen gäbe es Planungen, gegenüber dem Friedhof ein neues Sportzentrum zu errichten. Dorthin wollten auch die Sportschützen umziehen und somit die obere Etage der Grundschule räumen. Der Pavillon böte Flexibilität. Er sei 24 Meter lang und 6 Meter breit. Platz dafür gäbe es entlang eines 25 Meter langen Zauns zwischen dem Städtischen Kindergarten, der Mehrzweckhalle und der Grundschule. Tegethoff rechnet mit Mietkosten von 2.500 Euro pro Monat und mit Kranarbeiten von bis zu 40.000 Euro.

realisiert durch evolver group