Alter Elli-Markt Delbrück: Der Flachdachkomplex wird abgerissen. In den Neubau zieht Rossmann ein. - © Regina Brucksch
Alter Elli-Markt Delbrück: Der Flachdachkomplex wird abgerissen. In den Neubau zieht Rossmann ein. | © Regina Brucksch

Delbrück Rossmann zieht ins alte Delbrücker Elli-Gebäude ein

Eine zahnärtzliche Gemeinschaftspraxis kommt ins zweite Geschoss. Eine Praxis für Ergo-, Logo- und Physiotherapie zieht im Staffelgeschoss ein.

Regina Brucksch
16.03.2019 | Stand 15.03.2019, 20:19 Uhr

Delbrück. Den größten Teil des früheren Elli-Marktes an der Ostenländer Straße in Delbrück möchte die Familie Stratmann abreißen und auf dem Platz einen zweieinhalbgeschossigen Neubau errichten lassen. Georg Stratmann und sein Sohn Jörg bestätigten im Gespräch mit der NW, dass die Rossmann-Filiale zu den zukünftigen Mietern in dem Geschäfts- und Gesundheitszentrum gehört. Zudem würden eine zahnärztliche Gemeinschaftspraxis und eine Praxis für Ergo-, Logo- und Physiotherapie einziehen. Die Mitglieder des Umwelt-, Bau und Planungsausschusses gaben für die Pläne nun grünes Licht. Einstimmig votierten sie für die Vorstellung des Entwurfs und geringfügige Änderungen des Bebauungsplans. Brigitte Michaelis (PiD) und Willibald Haase (SGD) wiesen darauf hin, dass die Verwaltung auf die Bereitstellung ausreichender Parkplätze achten solle. Schließlich sei bei einer Ansiedlung von Rossmann und zwei Praxen mit einer großen Nachfrage zu rechnen. Die Mitglieder der Familie Stratmann rechnen Ende 2020 mit der Fertigstellung. „Der Elli-Markt hatte eine Verkaufsfläche von 1.300 Quadratmetern", sagt Georg Stratmann. Er erläutert, dass für den Drogeriemarkt jedoch nur eine Fläche von höchstens 800 Quadratmetern zur Verfügung stehen wird. Die derzeitige Filiale befindet sich nur wenige hundert Meter entfernt an der Oststraße. Der vordere Teil wird abgerissen Im November war der Elli-Markt in einen großen Neubau der Familie Stratmann an der Schlaunstraße umgezogen. In Delbrück wird seitdem gemutmaßt, dass sich hier für Rossmann eine Möglichkeit zur notwendigen Expansion bietet. Die Verkaufsfläche und im Besonderen die Anzahl der Parkplätze beurteilen viele Kunden als grenzwertig. „Abgerissen wird der vordere Teil des alten Elli-Marktes. Das ist der Flachdachkomplex hinter dem Eingangsbereich. Die Gebäude im Süden, in denen sich Wohnungen befinden, bleiben stehen", erklärt Jörg Stratmann. „Mit den vorhandenen 60 Parkplätzen sind wir angesichts der erheblichen Verkleinerung der Verkaufsfläche sehr gut aufgestellt", sieht sein Vater die Vorgaben mehr als erfüllt und somit auch für die Patienten der Praxen genügend Parkmöglichkeiten. Die Männer ergänzen: „Das zweite Geschoss für die zahnärztliche Praxis umfasst 700 Quadratmeter Fläche. Die Therapie-Praxis bezieht das dritte Geschoss. Es ist ein Staffelgeschoss mit 400 Quadratmetern Fläche." In der architektonischen Außenansicht würde das geplante Geschäfts- und Gesundheitszentrum dem neuen Gebäudekomplex nebenan gleichen.

realisiert durch evolver group