0
Uwe Stork (v. l.), Vizepräsident des Kreissportbundes Paderborn, Bürgermeister Werner Peitz, Marlies Henning, Leiterin der Kita Hagen, und Alexander May, Vorsitzender des Sportverein Sudhagen. - © FOTO: STADT DELBRÜCK
Uwe Stork (v. l.), Vizepräsident des Kreissportbundes Paderborn, Bürgermeister Werner Peitz, Marlies Henning, Leiterin der Kita Hagen, und Alexander May, Vorsitzender des Sportverein Sudhagen. | © FOTO: STADT DELBRÜCK

Delbrück Kita Hagen ist jetzt Bewegungskindergarten

10.04.2014 , 16:55 Uhr

Delbrück. Die Kita Hagen ist jetzt offiziell "Bewegungskindergarten". Im Rahmen eines Spiel- und Bewegungsfestes für die ganze Familie nahm Marlies Henning, Leiterin der Kita Hagen, die Plakette und Urkunde für die Kindertageseinrichtung entgegen. Die Zertifizierung zum "Bewegungskindergarten" wurde durch den Vizepräsidenten des Kreissportbundes Paderborn, Uwe Stork, vorgenommen. "Wir sind stolz auf diese Zertifizierung und ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die dieses Projekt unterstützt und möglich gemacht haben!", so Marlies Henning. Auch der Sportverein wurde als kinderfreundlicher Verein ausgezeichnet. In der Mehrzweckhalle Sudhagen gab es eine Menge zu entdecken. An unterschiedlichen Stationen konnten Kinder und Eltern Bewegungserfahrungen sammeln und verschiedene Abteilungen des Sportvereins kennenlernen und deren Angebote ausprobieren. Die Kindergartenkinder haben den Tanz der "Turntiger" präsentiert und auch andere ortsansässige Delbrücker Sport- und Tanzgruppen stellten ihr Können unter Beweis. Im Rahmen des Programms wurden nun auch die Mini-Sportabzeichen an die Kindergartenkinder übergeben.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group