Klaus Müller, Martin Hüllmann, Marc Bolte, Andreas Schmitz. Stefan Hermelingmeier, Hubert Meiwes, Stephan Hüllmann, Bernd hagenhoff und Jürgen Bochnig (v. l.). - © FOTO: REGINA BRUCKSCH
Klaus Müller, Martin Hüllmann, Marc Bolte, Andreas Schmitz. Stefan Hermelingmeier, Hubert Meiwes, Stephan Hüllmann, Bernd hagenhoff und Jürgen Bochnig (v. l.). | © FOTO: REGINA BRUCKSCH

Delbrück Stehende Ovationen für Hermelingmeier

Abschied nach 27 Jahren bei vierter Kompanie der St. Johannes Schützenbruderschaft

20.02.2014 , 19:22 Uhr

Delbrück. Weitreichende Veränderungen im Vorstand der 4. Kompanie der St. Johannes Schützenbruderschaft Delbrück gab es bei den Wahlen der Jahreshauptversammlung im Schützenraum der ehemaligen Schule in Nordhagen. Im Mittelpunkt stand Stefan Hermelingmeier, der nach über dreißigjähriger Tätigkeit im Bataillonsvorstand, davon 27 Jahre als stellvertretender Kompanieführer, nun das Amt an Andreas Schmitz, abgab.

In seiner Laudatio bezeichnete Hauptmann Hubert Meiwes den ersten Schützenkönig aus Nordhagen (1980), der für seine überragenden Verdienste zuletzt 2010 mit dem Sebastianus-Ehrenkreuz ausgezeichnet wurde, als "Mister 4. Kompanie, der schon im Gründungsjahr 1977 entscheidend am Aufbau mitgewirkt hat. Ohne sein Wirken stünde die mit Abstand kleinste Abteilung (rund 170 Mitglieder) des Schützenbataillons heute nicht als so aktive und schon längst nicht nur von Nordhagenern anerkannter Verbund da. So spiegelt sich das lebendige Vereinsgeschehen auch darin wieder, dass alle neu zu wählenden Posten adäquat besetzt werden konnten.

Für Martin Hüllmann trägt nun Stephan Hüllmann die Adjutantenschnur und Klaus Müller und Marc Bolte besetzen nun die Posten als neue Gruppenführer. Zu den Gratulanten gesellten sich dann auch Oberst Bernd Hagenhoff und Oberstleutnant Jürgen Bochnig. Im Ausblick aufs kommende Schützenjahr verwies Hauptmann Hubert Meiwes auch auf das am 3. Mai stattfindende Frühlingsfest hin, zu dem wegen der aus Nordhagen stammenden Königin Ulla Bewermeier erstmals die St. Josef Schützen aus Anreppen teilnehmen.

Auch freut man sich schon, dort mit dem Nordhagener Karl-Heinz Rump und einer Abordnung der St. Meinolf Schützen Schöning, die er zusammen mit seiner Frau Beate als Königspaar repräsentiert, zu feiern. Zudem bekräftigte er auch die Zusammenarbeit mit den Schöninger Schütze.

Auf der gutbesuchten Versammlung konnte Heinz Rohde beim allseits beliebten Schätzspiel einen Weinkorb in Empfang nehmen.

Er lag mit seinem Tip am nächsten am tatsächlichen Gewicht des Bataillonspokals, den die 4. Kompanie beim Bataillonsschießen als zweitplatziertes Team gewann.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group