Im Impfpass ist nachzulesen, welcher Impfstoff verabreicht wurde. - © Jens Reddeker
Im Impfpass ist nachzulesen, welcher Impfstoff verabreicht wurde. | © Jens Reddeker
NW Plus Logo Kreis Paderborn

Einer Salzkottenerin wird der falsche Impfstoff gespritzt

Eine Frau will sich in Büren bewusst mit dem Johnson-&-Johnson-Präparat immunisieren lassen. Ein paar Tage nach dem Piks merkt sie, dass etwas schief gegangen ist.

Jens Reddeker

Kreis Paderborn. Die Überraschung erlebt Vanessa Kasch-Bornemann erst in der Apotheke. Als sie ein paar Tage nach ihrer Impfung dort den digitalen Code für die Impf-App abholen will, fällt der Fehler auf. Der Salzkottenerin ist offenbar aufgrund einer Verwechslung der falsche Covid-Schutz gespritzt worden. Jetzt ist sie verärgert, weil ihr Termine durch die Lappen gehen, das DRK hat sich schon entschuldigt. Passiert ist es beim Impftermin des Roten Kreuzes am 8. November in Büren. Dort geht es wuselig zu, wie viele Anwesende berichten...

Jetzt weiterlesen?
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG