0
Geschäftsführerin Anja Stein, Dieter Sauerbier, Michael Wessel (Stadtförster Büren), Max Menke (Tischlermeister Salzkotten) und die beiden Hunde des Försters Jupp und Kalle. - © Kleeschulte Dirk
Geschäftsführerin Anja Stein, Dieter Sauerbier, Michael Wessel (Stadtförster Büren), Max Menke (Tischlermeister Salzkotten) und die beiden Hunde des Försters Jupp und Kalle. | © Kleeschulte Dirk

Büren Wege zur Nachhaltigkeit auch bei Bestattungen

Das Bestattungshaus Sauerbier entwickelt Särge und Urnen aus heimischer Fichte. Auch ein Aufforstungskonzept gehört zum Projekt „Waldleben“.

06.11.2021 | Stand 05.11.2021, 19:09 Uhr

Kreis Paderborn. Auch bei einer Bestattung kann der ökologische Fußabdruck minimiert werden. Das Bestattungshaus Sauerbier hat ein Projekt entwickelt, um auch den letzten Weg eines Menschen möglichst persönlich und verantwortungsbewusst zu gestalten.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG